Lutz R. Ketscher - Biographie u. Werkverzeichnis / Biography and catalog raisonné

4 7 The beginning of my study in September 1960 was not without drama. It was customary after the summer holidays to start the new semester with some type of excursion. However, emergency helpers were needed at the time to work in the countryside because forced collectivization had led to more and more farmers abandoning their farms. We “harvest helpers” were quartered in a dispossessed manor and somehow employed there. We were young people and had fun, too. Until a disaster dramatized the situation: The estate’s huge barn, freshly filled with the harvested crops, burned down, and over 20 small calves under the outside canopy perished Our rescue attempts were dangerous on account of the incredible heat and absolutely futile. With the technology there, the fire extinguishing attempts of the local fire department were likewise meager. And then the fascinating scenario: A company of Russian soldiers came marching in, with the heroically life-threatening but—in the face of the furious firestorm—most strange order to form a bucket brigade. Naturally, the Stasi guys came with the police the same night and would have liked to pin sabotage on us. Der Beginn des Studiums im September 1960 war nicht undramatisch. Es war üblich, nach den Ferien das neue Semester mit irgendeiner Exkursion zu beginnen. Angesagt waren aber gerade Nothelfer für den Einsatz auf dem Land, weil durch die Zwangskollektivierung immer mehr Bauern ihre Höfe verließen. Wir „Erntehelfer“ wurden auf einem enteigneten Rittergut einquartiert und dort irgendwie beschäftigt. Wir waren junge Leute und hatten durchaus auch unseren Spaß. Bis ein Unglück die Situation dramatisierte: Die frisch mit Erntegut gefüllte riesige Scheune des Gutes brannte ab und mit ihr über 20 kleine Kälber unterm Vordach draußen. Unsere Rettungsversuche waren wegen der unglaublichen Hitze gefährlich und absolut vergeblich. Die Löschversuche der Ortsfeuerwehr waren mit der Technik dort dürftig. Und dann das faszinierende Szenario: Da marschierte noch eine Kompanie russischer Soldaten an, mit dem Befehl, heldenhaft lebensgefährlich, aber angesichts des wütenden Feuersturms höchst merkwürdig, eine Eimerkette zu bilden. Noch in gleicher Nacht kamen mit der Polizei natürlich auch die Stasi-Typen und hätten uns zu gerne Sabotage angehängt. In den Fußstapfen des Vaters: Lutz Ketscher während der Lehre zum Chromolithografen bei Gerth & Oppenrieder. Following in his father’s footsteps: Lutz Ketscher during his apprenticeship as a chromolithographer at Gerth & Oppenrieder. In der Grafischen Kunstanstalt Gerth & Oppenrieder in Gera erwirbt Ketscher wertvolles Rüstzeug für seine spätere Arbeit. At the Gerth & Oppenrieder graphic arts printing house in Gera, Ketscher acquired valuable tools for his later work.

RkJQdWJsaXNoZXIy NDYxODA=